Weimar – die lebendige Kulturstadt


Goethe und Schiller, Bach und Liszt, Bauhaus und Moderne – es ist diese hochkarätige Mischung der Ereignisse, Personen und deren Wirkungsorte, die Besucher an Weimar fasziniert und zum Wiederkommen bewegt. Die Residenzstadt glänzt mit ihrer großen Vergangenheit und den vielen berühmten Persönlichkeiten, die sich damals wie heute anziehen ließen. Weimars Gäste sind nicht nur auf Museumspfaden unterwegs. Viele genießen eine charmante Stadt mit vielen Cafés, gemütlichen Kneipen, schicken Restaurants und einem prall gefüllten Veranstaltungskalender. Der Festivalreigen wird in Weimar traditionell im April mit den Thüringer Bachwochen eröffnet, es folgt das Kleinkunstfestival im Köstritzer Spiegelzelt im Mai/Juni und das hochkarätig besetzte Pfingstfestival auf Schloss Ettersburg. Und selbst im Sommer macht in Weimar die Kultur keine Pause: Zusammengefasst sind die Höhepunkte im „Weimarer Sommer“, der jeden Abend eine andere Überraschung bereithält. Im Herbst lockt dann Thüringens größtes Volksfest – der berühmte Zwiebelmarkt immer am zweiten Oktoberwochenende. Wie die Weimarer Weihnacht im Advent ist er ein beliebter Reiseanlass für Weimar-Besucher.

 www.weimar.de

Foto:Maik Schuck © weimar GmbH Goethe- und Schiller-Denkmal                     & Schlosspark Belvedere, Orangerie (UNESCO-Welterbe)

Foto: Nathalie Mohadjer © Bauhaus-Universität, Foto Guido Werner © weimar GmbH Haus am Horn, Bauhaus-Musterhaus (UNESCO-Welterbe)